Wasserball

Anmeldung bei Manuela Althoff-Händel:

  • Telefon: +49 163 256 1232
  • email:  manuela.althoff@googlemail.com
  • mehr Informationen über folgenden Link:  Facebook

Trainingszeiten:

Montag, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr,   Schwimmhalle Große Diesdorferstraße

Mittwoch, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr, Schwimmhalle Große Diesdorferstraße

Freitag, 18.00 Uhr – 19.30 Uhr, Grundschule Lindenhof (Wurftraining)

Übungsleiter Manuela Althoff-Händel

Der MSV Elbe e.V. – Wasserball stellt sich vor
Der Wasserball in Magdeburg und in Sachsen- Anhalt hat eine mehr als hundertjährige Tradition. Doch in den letzten Jahren und Jahrzehnten verschwanden immer mehr Wasserballvereine in unserem Land.
Viele Aktive können ihren Sport nur mit einem sehr großen Aufwand oder gar nicht mehr betreiben. Im Jugendwasserball in Sachsen Anhalt ist die Situation seit einigen Jahren noch schwieriger. Zahlreiche Jugendspieler aus Magdeburg mussten sich entscheiden, ob sie ihren Sport mit weiten Wegen zum Training, aber leistungsorientiert, betreiben wollten oder ihre sportlichen Träume hinten anstellen, und gänzlich mit dem Wasserball aufhören. Dies war gerade in einer Nischensportart wie Wasserball eine fatale Situation, dauert doch die Ausbildung eines guten Wasserballers schon mindestens 5 bis 7 Jahre. Bis September 2015 existierte in ganz Sachsen-Anhalt nur noch in Halle ein Verein, der eine kontinuierliche Jugendarbeit im Wasserball betrieb.
In unseren Augen war dies besonders für den Magdeburger Jugendwasserball eine unhaltbare Situation. So entschlossen wir uns einen Neuanfang zu wagen. Am 4. September 2015 war es dann endlich soweit. Mit breiter Unterstützung des Magdeburger SportVerein Elbe e.V. gründeten wir in Selbigem eine völlig neue Wasserballabteilung. Dies klingt jedoch leichter gesagt als getan. Im Vorfeld konnten wir hochmotivierte und gut ausgebildete Wasserballtrainer und Organisationstalente, mit den nötigen Nachweisen und Lizenzen, für unser Vorhaben gewinnen.
Ziel unseres Vereins und unserer Abteilung ist es, den leistungsorientierten Jugendwasserball in Magdeburg, damit auch in Sachsen-Anhalt, erneut zu beleben. Über den kontinuierlichen Aufbau von spielfähigen Jugendmannschaften möchten wir langfristig Magdeburg und den MSV Elbe e. V. als Teilnehmer und Ausrichter bundesweiter Wasserballturniere, wie z. B. dem Deutschen Pokal und der Deutschen Meisterschaft, etablieren. Ein leistungsfähiger Wasserballstandort ist unserer Meinung nach, auch die Basis für die Entwicklung von Kaderspielern aus Sachsen-Anhalt.
In unserem Verein möchten wir natürlich auch Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben in unserer faszinierenden Sportart Wasserball ihre sportlichen Träume, Ziele und Leidenschaft zu entwickeln und auszuleben.
Unser vielfältiges Training im Wasser und an Land ist leistungsorientiert, jedoch stehen auch das Miteinander, der Teamgeist und der Spaß am Wasserball im Mittelpunkt unseres Trainingsalltags und des Vereinslebens.
Den richtigen Trainingsbetrieb starteten wir im September 2015 mit 8 hochmotivierten und sehr disziplinierten Sportlern der Jahrgänge 2002 – 2000. Aufgrund von fehlenden Wasserzeiten und Wasserfläche beschlossen wir, uns davon nicht abschrecken zu lassen, und absolvierten unser Schwimmtraining mit unseren “ Furchtlosen Acht“ im öffentlichen Schwimmen.
Erschwerend kam noch hinzu, dass 2 Magdeburger Schwimmhallen wegen Sturmschäden und Sanierungsarbeiten bis November geschlossen waren. Ein Härtetest also gleich zu Beginn für alle Beteiligten. Doch unsere Jungs und ihre Trainer hatten einfach Bock auf Wasserball und Training. Sie hielten 13 Wochen lang durch, bis wir endlich ab dem 16. November, 2 Mal wöchentlich 1 ganze 50m Bahn für uns hatten.
An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem Verein dem MSV Elbe e.V. bedanken, der uns auch in dieser schwierigen Situation tatkräftig unterstützte.
Ein ganz besonderer Dank geht an alle Verantwortlichen und Trainer der Abteilung Wasserball des SV Halle, die uns mit einer Trainingskooperation von Beginn an unterstützten. So konnten unsere Jungs, zusätzlich zu unserem Training in Magdeburg, 1 Mal wöchentlich am Wasser- und Spieltraining in Halle teilnehmen und auf einem richtigen Spielfeld mit Toren Wasserball spielen. In der Zwischenzeit können wir auch eine Trainingskooperation mit dem ASC Brandenburg für gemeinsame Trainingsspiele nutzen.
Bis zum heutigen Tag haben wir weitere Spieler und Trainer für unseren Verein gewinnen können. Das effektive Training an Land und im Wasser, gepaart mit dem Trainingsfleiß unserer Spieler, trägt schon die ersten Früchte. Unsere Spieler sind um Einiges schneller, beweglicher und ausdauernder und wachsen als Gemeinschaft immer weiter zusammen. In den Winterferien 2016 konnten wir unser 1. Trainingslager über 5 Tage, mit jeweils einer Frühtrainingseinheit und einem Nachmittagstraining, durchführen.
Seit September 2016 suchen wir gezielt Nachwuchs, Jungs und Mädchen, für unsere jüngeren Teams der U11 und U13, ab dem Jahrgang 2010 und älter, um spielfähige Mannschaften Stück für Stück auf einen regelmäßigen Spielbetrieb vorzubereiten.
Als Höhepunkte im letzten Trainingsjahr führten wir mit unseren Sportlern sehr erfolgreich ein Sommertrainingslager durch. Mitte August 2016 starteten wir im Freibad Langenweddingen in ein neues Trainingsjahr. Dies ist uns nur gelungen, dank der Unterstützung des Förderverein Freibad Langenweddingen 1982 e.V.!
Im Oktober 2016 folgte mit der Teilnahme unseres U15-Teams beim Internationalen Herbstpokal vom SV Halle, ein erster internationaler Test für das neue Team.
Alles in allem war es für uns als neue Wasserballabteilung eine arbeitsreiche, aber auch schöne und aufregende Zeit seit unserer Gründung.
Einiges haben wir schon erreicht und vieles steht noch an, um Schritt für Schritt unsere Ziele zu erreichen.
Wir freuen uns auf das, was da kommt und unsere Jugendwasserballer!